GESCHICHTE STELLT IMMER ALLES IN SEINE STELLE EIN

 

 

 

Ich bin völlig darin überzeugt, dass Aserbaidschan seine territoriale Ganzheit mit beliebigen Weisen wiederherstellen wird.

Allgemeinnationaler Leader : Heydar Aliyev

 

Unsere Bürger müssen in die Nachbarterritorien von Berggarabach und in den Berggarabach zurückkehren .

Präsident der Aserbaidschanischen Republik: Ilham Aliyev

 

 

ARMENIEN – ASERBAIDSCHAN, BERG GARABACH KONFLIKT

 

20000

MÄRTYRER

50000

VERWUNDETEN

4016

VERLORENGEGANGEN

1000000

FLÜCHTLINGE

Als Folge der militärischen Aggression der Republik Armenien wurde 20 Prozent des aserbaidschanischen Territoriums okkupiert, mehr als 20 Tausend Menschen wurden getötet, mehr als 50 Tausend Menschen verwundet oder zu Invaliden geworden, 4016 Menschen wurden gefangen genommen, verloren gegangen oder zu Geisel geworden, mehr als eine Million Menschen leben unter den Bedingungen der Flüchtlinge und der Vertriebenen, während der Besetzung wurden mehr als 900 Siedlungen geplündert, verbrannt und zerstört, während der militärischen Aggression auf dem Territorium Aserbaidschans wurden 927 Bibliotheken, 464 historischen Denkmälern und Museen, mehr als 100 archäologische Denkmäler, 6 Staatstheater und Konzertstudios zerstört. Trotz den Resolutionen der UNO unter den Nummern 822, 853, 874, 884, die 1993 angenommen sind und die die territoriale Ganzheit Aserbaidschans anerkennen und die bedingungslose Freilassung aller besetzten Gebieten Aserbaidschans fordern, setzt die Republik Armenien bis heute ihre aggressive Politik fort.

Mehr ausführlich