Über Aserbaidschanische Republik

azflag

Die Aserbaidschanische Republik ist eine demokratische, rechliche, säkulare, einheitliche  Republik. Aus ethnischer und religiöser Sicht sind hier mehrheitlich türkische Muslimen,Im  Land ist die gesetzgebende Gewalt die Nationalversammlung, die vollziehende  Gewalt  der Präsident und  richtliche Gewalt das Gerichte der aserbaidschanieschen Republik. Die Staatssprache der Aserbaidschanischen Republik ist Aserbaidschanisch. Alle Dokumentationen werden eindeutig in dieser Sprache durchgefürt .

Aserbaidschan befindet sich auf dem Schnittpunkt zwischen  Europa und Asien und  im süd-östlichen Teil des Südkaukasus. Diese Republik  bergrenzt sich im Norden an  Russische Föderation (RF), im Süden an die Islamische Republik Iran (IRI), im Südwesten an die Türkei,  im Westen an Georgien und Armenien,  im Osten über das Kaspische Meer  an  Kasachstan und Turkmenistan .

Die Hauptstadt der aserbaidschanischen Republik ist Baku. Das Gebiet des Landes ist 86.600 km2 und eine Bevölkerung von 9 Millionen 235 Tausend Menschen (nach 2012).

Derzeit besteht  diese Republik aus einer Autonomen Republik -Nachitschewan (ARN), 90 administrativ-territorialen Einheit (einschließlich die 66 Bezirke, 11 Städte und 13 städtische Bezirke).

Präsidenten der Republik Aserbaidschan

thepresident

Aliyev, Sohn von İlham Haydar kam am 24. Dezember 1961 in Baku auf die Welt. Zwischen 1967 und 1977 ging er auf die 6. Oberschule in Baku. 1977 immatrikulierte er im Fachbereich Internationale Beziehungen des Instituts für Internationale Beziehungen der Staatlichen Universität von Moskau (MDUİE). Nach Abschluss studierte er 1982 am gleichen Institut weiter und promovierte 1985 und bekam den Titel PHD in historischen Wissenschaften. Zwischen 1985 und 1990 arbeitet er am Institut für Internationale Beziehungen der Staatlichen Universität von Moskau.

Zwischen 1991 und 1994 arbeitete er im privaten Bereich und war als Berater im privaten Bereich tätig.

Zwischen 1994 und August 2003 war er als stellvertretender Direktor der staatlichen Erdölgesellschaft der Republik Aserbaidschan tätig. Gleichzeitig war er 1997 der Vorsitzende des Nationalen olympischen Komitees von Aserbaidschan. seine Dienste in diesem Bereich wurde mit dem Preis des internationalen olympischen Komitees ausgezeichnet.

İlham Aliyev wurde zwischen 1995 und 2000 zum Abgeordneten im Nationalen Parlament der Republik Aserbaidschan gewählt. 2003 wurde er zum Ministerpräsidenten der Republik Aserbaidschan. Er wurde 1999 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Regierungspartei Yeni Azerbaycan Partisi – Neue Aserbaidschanische Partei, 2001 erster Stellvertreter, 2005 zum Parteivorsitzenden.

Zwischen 2001 und 2003 wurde er zum Vorsitzenden der Nationalen Delegation der Republik Aserbaidschan im Ensemble der Parlamentarier der Europäischen Kommission (AKPA). Im Januar 2003 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der parlamentarischen Versammlung des Europarates, Mitglied des AKPA-Büros.

Am 15. Oktober 2003 wurde er zum Staatspräsidenten der Republik Aserbaidschan gewählt. Im April 2004 bekam er das ehreamtliche Diplom und die AKPA-Medaille der AKPA aufgrund seiner aktiven Teilnahme an AKPA-Tätigkeiten und der Loyalität an europäischen Idealen.